Kopfzeile Guido Jentjens Porträt Guido Jentjens

Aktuelles


Sarastro in Augsburg

"Hinunter in die Tiefe: Guido Jentjens als Sarastro gelingt das ohne Mühe." (Augsburger Allgemeine)

Nach den ersten beiden Vorstellungen der Zauberflöte übernimmt Guido Jentjens aufgrund der krankheitsbedingten Absage eines Kollegen alle weiteren Vorstellungen der Neuproduktion am Staatstheater Augsburg.

Bis Ende März 2019 wird Guido Jentjens in insgesamt 11 Vorstellungen als Sarastro zu erleben sein.

Nächste Vorstellung: Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Weitere Termine:
22. Dezember 2018
3., 8., 19., 25. & 27. Januar 2019
9. & 23. Februar 2019
16. & 29. März 2019

>>> Die Zauberflöte am Staatstheater Augsburg (im martini-Park)
 


Zweimal SARASTRO am Staatstheater Augsburg

Neuproduktion Die Zauberflöte

Kurzfristig übernimmt Guido Jentjens für einen erkrankten Kollegen zwei Vorstellungen in der Neuproduktion der Zauberflöte
am Staatstheater Augsburg.

Guido Jentjens singt die Partie des Sarastro in der Premiere am Sonntag, 2. Dezember 2018
sowie am Mittwoch, 5. Dezember 2018.

>>> Die Zauberflöte am Staatstheater Augsburg (im martini-Park)
 


Rollendebüt als HEINRICH VIII.

Gaetano Donizetti: Anna Bolena

Als Heinrich VIII. gibt Guido Jentjens am 10. November 2018 sein Rollendebüt mit einer der großen Bass-Partien des Belcanto in einer Neuproduktion von Donizettis Anna Bolena am Landestheater Niederbayern.

Zu erleben in insgesamt 14 Vorstellungen bis zum 3. Februar 2019 in Passau, Landshut und Straubing.

Premiere: 10. November 2018, Stadttheater Passau
weitere Vorstellungen:
     Straubing, Theater am Hagen: 13. & 20. November 2018
     Passau, Stadttheater: 23. & 24. November, 28. & 29. Dezember 2018, 12 & 13. Januar 2019
     Landshut, Theaterzelt: 16. November, 8. & 9. Dezember 2018, 2. & 3. Februar 2019

>>> Anna Bolena am Landestheater Niederbayern
 


Saisonbeginn mit Daland

Der fliegende Holländer am Landestheater Niederbayern

Die neue Spielzeit 2018/19 beginnt für Guido Jentjens mit einer seiner Paradepartien, dem Daland in Richard Wagners Der fliegende Holländer.

In der Wiederaufnahme-Produktion am Landestheater Niederbayern ist Guido Jentjens bis Mitte November fünfmal als norwegischer Seefahrer Daland zu hören, der seine Tochter Senta dem "fliegenden Holländer" zur Frau verspricht.

Wiederaufnahme: 22. September 2018, Stadttheater Passau
weitere Vorstellungen:
    14. & 21.Oktober 2018, Stadttheater Passau
    23. Oktober 2018, Theater am Hagen Straubing
    18. November 2018, Theaterzelt Landshut

>>> Der fliegende Holländer am Landestheater Niederbayern
 


Guido Jentjens zu Gast am NCPA in Beijing

Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg

Im Mai und Juni 2018 ist Guido Jentjens zu Gast beim NCPA Opera Festival 2018 in Beijing.
In Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg übernimmt er ab 31. Mai 2018 in
vier Vorstellungen die Partie des Kupferschmieds Hans Foltz.

Die Inszenierung, für die Kaspar Holten verantwortlich zeichnet, ist eine Koproduktion des National Centre for the Performing Arts Beijing mit dem Royal Opera House Covent Garden und der Opera Australia.
Die musikalische Leitung hat LÜ Jia.

Premiere: 31. Mai 2018, NCPA Beijing
weitere Termine: 2., 5. & 7. Juni 2018

>>> Die Meistersinger von Nürnberg am NCPA in Beijing
 


Parsifal konzertant in Berlin

Am 6. und 8. April 2018 ist Guido Jentjens noch zweimal in R. Wagners Parsifal zu erleben.
In zwei konzertanten Aufführungen von Wagners Bühnenweihfestspiel in der Philharmonie Berlin übernimmt er wiederum die Partie des Gralsritters.

Es musizieren der Rundfunkchor Berlin und die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle.

Das Konzert am Sonntag, 8. April, das bereits ausverkauft ist, wird live in der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker übertragen.

>>> zur Digital Concert Hall

Termine: 6 & 8. April 2018, 17.00 Uhr, Philharmonie Berlin

>>> Parsifal konzertant in der Philharmonie Berlin
 


Guido Jentjens bei den Osterfestspielen Baden-Baden

R. Wagner: Parsifal

Guido Jentjens ist in diesem Jahr wieder in Baden-Baden zu Gast.

Bei den Osterfestspielen singt er am Samstag, 24. März 2018 sowie in zwei weiteren Vorstellungen in einer Neuinszenierung von Richard Wagners Parsifal einen der beiden Gralsritter.

Die musikalische Leitung hat Sir Simon Rattle, Regie führt Dieter Dorn.

Premiere: 24. März 2018, 16.00 Uhr
weitere Vorstellungen: 30. März & 2. April 2018, 16.00 Uhr

>>> Parsifal bei den Osterfestspielen Baden-Baden
 


Guido Jentjens als Baron Ochs auf Lerchenau

Premiere Der Rosenkavalier in Passau

Am Samstag, 9. Dezember 2017 hat am Landestheater Niederbayern in Passau die Neuproduktion von Richard Strauss' Komödie für Musik Der Rosenkavalier Premiere.

Guido Jentjens übernimmt mit der Partie des Baron Ochs auf Lerchenau eine der ganz großen Basspartien, mit der er seine Vielseitigkeit sowohl musikalisch als auch szenisch präsentieren wird.

Premiere: 9. Dezember 2017, 18.00 Uhr
sowie 9 weitere Vorstellungen in Passau, Landshut und Straubing bis 27. März 2018

>>> alle Termine des Rosenkavalier am Landestheater Niederbayern
 


"Siehe, wir preisen selig..."

Hans Gál: De profundis op. 50

Am Samstag, 25. November 2017 singt Guido Jentjens in der Dreifaltigkeitskirche in Erlangen die Basspartie im Oratorium De profundis von Hans Gál.

Guido Jentjens über das Werk: "Hans Gáls Komposition von 1936 ist spätromantisch durch und durch, Mahler, Strauss und Schreker lassen grüßen, die Gesangssoli auf mittelalterliche deutsche Texte bewegen sich von lyrisch bis dramatisch. Ich freue mich sehr auf dieses wunderbare Werk!"

Termin: 25. Novembr 2017, 20.00 Uhr, Dreifaltigkeitskirche Erlangen

>>> zum Konzert
 


"Mögst du den edlen Mann gewinnen!"

DALAND im PASSIONSTHEATER OBERAMMERGAU

Am 30. Juni 2017 hat im Passionstheater Oberammergau eine Neuinszenierung von Richard Wagners Der fliegende Holländer Premiere.

Guido Jentjens singt in dieser Produktion in insgesamt sechs Vorstellungen den norwegischen Seefahrer Daland, der seine Tochter Senta dem "fliegenden Holländer" zur Frau verspricht.

Die musikalische Leitung hat der lettische Dirigent Ainars Rubikis, Regie führt Christian Stückl.

Premiere: 30. Juni 2017
Weitere Termine: 2. / 14. / 16. / 21. / 23. Juli 2017


>>> Der fliegende Holländer im Passionstheater Oberammergau
 


Daland an der Staatsoper Hannover

Am 15. und 18. Februar 2017 gastiert Guido Jentjens mit einer seiner Lieblingsrollen an der Staatsoper Hannover.
In Richard Wagners Oper Der fliegende Holländer wird er zweimal als Daland zu hören sein.

Termine: 15. und 18. Februar 2017


>>> Der fliegende Holländer an der Staatsoper Hannover
 


Guido Jentjens springt als Rocco ein

Mittwoch, 8. Februar 2017, Markgrafentheater Erlangen

Am kommenden Mittwoch, 8. Februar 2017, übernimmt Guido Jentjens kurzfristig die Partie des Rocco in Fidelio von Ludwig van Beethoven.

Die Produktion ist ein Gastspiel des Landestheaters Coburg, das im Markgrafentheater in Erlangen stattfinden wird.

Termin: 8. Februar 2017, 19.30 Uhr


>>> Fidelio im Markgrafentheater Erlangen
 


Benefizkonzert zum Jahresbeginn

Guido Jentjens zu Gast beim Damenclub zur Förderung der Oper Nürnberg e. V.

Auf dem Programm des Benefizkonzertes des Damenclubs zur Förderung der Oper Nürnberg e.V.
am 25. Januar 2017 stehen bekannte Melodien aus Oper, Operette und Musical.

Neben Solisten des Opernensembles wirkt in diesem Jahr Guido Jentjens als Gast mit.

Begleitet werden die Solisten von Andreas Paetzold am Klavier. Die Moderation des Abends übernimmt Staatsintendant Peter Theiler.

Termin: 25. Januar 2017, 19.30 Uhr


>>> Benefizkonzert im Staatstheater Nürnberg
 


Saisonbeginn 2016/17 mit König Marke

Die Saison 2016/17 beginnt für Guido Jentjens mit einer seiner großen Wagner-Partien.

Als König Marke wird er in einer Neuproduktion von Richard Wagners Tristan und Isolde am Opernhaus Graz auf der Bühne stehen.

Die musikalische Leitung hat Dirk Kaftan, die Regie übernimmt Verena Stoiber.

Premiere: 24. September 2016
Weitere Termine: 28.9. / 1. / 6. / 12. / 16.10. / 4. / 20. / 25.11.2016


>>> Tristan und Isolde an der Oper Graz
 


"... die holde Kunst, sie werde jetzt zur Tat!"

Guido Jentjens singt Landgraf Hermann


In der Neuinszenierung von Richard Wagners Tannhäuser am Tiroler Landestheater Innsbruck übernimmt Guido Jentjens die Partie des Landgraf Hermann von Thüringen.

In insgesamt acht Vorstellungen wird Guido Jentjens bis Anfang Juli in einer seiner Lieblingspartien zu hören sein, mit der er auch bereits bei den Bayreuther Festspielen großen Erfolg hatte.

Premiere der Produktion ist am Samstag, 14. Mai 2016.

Die musikalische Leitung hat Chefdirigent Francesco Angelico, die Regie übernimmt Intendant Johannes Reitmeier.

Premiere: 14. Mai 2016
Weitere Termine: 21. / 28.5. / 5. / 11. / 18. / 26.6. / 2.7.2016


>>> Tannhäuser am Tiroler Landestheater Innsbruck
 


Guido Jentjens springt als König Heinrich ein

Premiere Lohengrin am Theater Ulm am 24. März 2016

Am Donnerstag, 24. März 2016, übernimmt Guido Jentjens kurzfristig eine seiner Paraderollen aus dem Wagner-Fach:

am Theater Ulm springt er für einen erkrankten Kollegen als König Heinrich in der Neuinszenierung von Richard Wagners Lohengrin ein.

Termin: 24. März 2016, 19.00 Uhr, Theater Ulm

>>> Lohengrin am Theater Ulm
 


Guido Jentjens singt Bach, Dvořák und Brahms

Benefizkonzert in Geldern

Am Samstag, 12. März 2016 ist Guido Jentjens bei einem Benefizkonzert des Förderkreises der Geistlichen Konzerte St. Maria Magdalena in seiner Heimatstadt Geldern zu Gast.

Guido Jentjens wird in dem Konzert, mit dem er die Arbeit des Förderkreises unterstützen möchte, unter anderem von Antonín Dvořák Biblische Lieder op. 99 singen sowie von Johannes Brahms Vier ernste Gesänge op. 121.

Begleitet wird Guido Jentjens von Kantor Dieter Lorenz an der Orgel.

Termin: 12. März 2016, 19.30 Uhr

>>> Benefizkonzert in der Kirche St. Maria Magdalena in Geldern
 


Fürst Gremin am Pfalztheater

Premiere Eugen Onegin am 23. Januar 2016


Am kommenden Samstag, 23. Januar 2016 steht für Guido Jentjens die nächste Premiere der Spielzeit bevor.

In der Neuproduktion von Eugen Onegin am Pfalztheater Kaiserslautern übernimmt er die Partie des Fürsten Gremin und wird dabei nicht nur mit "der Arie" des Gremin zu überzeugen wissen...

Die musikalische Leitung hat GMD Uwe Sandner, die Regie übernimmt Stefan Tilch.

Premiere: 23. Januar 2016
Weitere Termine: 27.1. / 7. / 9. / 28.2. / 18. / 27.3. / 22.4.2016

>>> Eugen Onegin am Pfalztheater Kaiserslautern
 


Rollendebüt als Blaubart zur Saisoneröffung

Bartóks Herzog Blaubarts Burg in Kaiserslautern

Zur Spielzeiteröffung am 19. September 2015 gibt Guido Jentjens sein Rollendebüt als Herzog Blaubart in Bela Bartóks Herzog Blaubarts Burg am Pfalztheater Kaiserslautern.

Bartóks einzige Oper mit der großen Basspartie des Blaubart galt sieben Jahre als unspielbar, bis sie 1918 ihre Uraufführung in Budapest erlebte. Sie thematisiert die Unergründlichkeit der Liebe im Spannungsfeld zwischen bedingungsloser Hingabe und dem Ergründen des Wesens des Geliebten.

Guido Jentjens gestaltet die vielschichtige Partie des Herzog Blaubart mit der ganzen Bandbreite und Vielseitigkeit seiner Stimme und verleiht ihr in der Neuproduktion eindrucksvoll Konturen (Regie Urs Häberli, musikalische Leitung Uwe Sandner).

Premiere: 19. September 2015
Weitere Termine: 27. / 30.9. / 13.10. / 4. / 13. / 27.11. / 12.12.2015

>>> Herzog Blaubarts Burg am Pfalztheater Kaiserslautern
 


Rocco am Pfalztheater Kaiserslautern

Am 20. Juni 2015 hat die Neuinszenierung von Ludwig van Beethovens Freiheitsoper
Fidelio am Pfalztheater Kaiserslautern Premiere.

Guido Jentjens übernimmt in der Neuproduktion die Partie des Kerkermeisters Rocco
(Regie Heinz Lukas-Kindermann, musikalische Leitung Uwe Sandner).

Premiere: 20. Juni 2015
Weitere Termine: 24.6. / 8. / 14. / 17.7.2015

>>> Fidelio am Pfalztheater Kaiserslautern

Gastspiel Ludwigshafen am 2.7. 2015

>>> Fidelio im Teater im Pfalzbau Ludwigshafen
 


Guido Jentjens als Christus

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Am Karfreitag, 3. April 2015 ist Guido Jentjens mit einer großarten Bass-Partie in der
Nürnberger Sebalduskirche zu erleben.

Er übernimmt die Christus-Worte in Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion BWV 245.

Das Werk mit seinen großen Chören und Chorälen sowie den intensiv-tiefgehenden Rezitativen und Arien wird durch die vielfältige, sich immer neu erschließende Musik Bachs die Konzertbesucher fesseln und musikalisch erfüllt ins Osterfest führen.

Unter der musikalischen Leitung von Bernhard Buttmann musizieren die Sebalder Kantorei sowie das Nürnberger Bach-Orchester.

Termin: Karfreitag, 3. April 2015, 14.45 Uhr

>>> Johannes-Passion in der Kirche St. Sebald in Nürnberg
 


"In diesen heil'gen Hallen..."

Guido Jentjens singt Sarastro am Staatstheater Nürnberg

Mit der Wiederaufnahme von W. A. Mozarts Zauberflöte am 29.11.2014 gibt es für das
Nürnberger Publikum ein Wiedersehen mit Guido Jentjens.

Als Sarastro wird er unter musikalischen Leitung von Peter Tilling in insgesamt acht Vorstellungen
am Staatstheater Nürnberg in der Produktion von Laura Scozzi zu hören sein.

Wiederaufnahme: 29. November 2014
Weitere Termine: 5. / 7. / 16. / 29.12.2014
                           19. / 24. / 26.1.2015

>>> Die Zauberflöte am Staatstheater Nürnberg
 


Vom Goldschmied zum Schusterpoeten

Guido Jentjens als Hans Sachs am Badischen Staatstheater Karlsruhe

Am Samstag, 12. Juli 2014 wechselt Guido Jentjens das Gewerk und übernimmt in der Neuproduktion der Meistersinger von Nürnberg am Badischen Staatstheater Karlsruhe die Partie des Hans Sachs.

Als Goldschmied Veit Pogner in den zurückliegenden Vorstellungen bejubelt, präsentiert er nun in der letzten Meistersinger-Aufführung der Spielzeit mit dem Hans Sachs eine weitere seiner gewichtigen Paraderollen, die er zuletzt mit sehr großem Erfolg in einer Produktion des Staatstheaters Nürnberg gesungen hatte.

Vorstellungstermin: 12.7.2014

>>> Die Meistersinger von Nürnberg am Badischen Staatstheater Karlsruhe
 


Guido Jentjens beim Bronnbacher Musikfrühling

Am 24. Mai 2014 wird Guido Jentjens beim großen Abschlusskonzert des Bronnbacher Musikfrühlings
zu Gast sein.
In der wunderbaren Kulisse der Klosterkirche Bronnbach übernimmt er die Basspartie in
Giuseppe Verdis Messa da Requiem.
Der Philharmonische Chor Nürnberg und die Nürnberger Symphoniker musizieren unter der musikalischen Leitung von Oleg Caetani.

>>> zum Konzert
 


"Auf, Meister Pogner..."
Neuinszenierung von Die Meistersinger von Nürnberg in Karlsruhe

In der Neuproduktion von Die Meistersinger von Nürnberg am Badischen Staatstheater Karlsruhe
übernimmt Guido Jentjens die Partie des Goldschmieds Veit Pogner.

Unter der musikalischen Leitung von Justin Brown und in der Inszenierung von Tobias Kratzer hat die Produktion am 27. April 2014 Premiere.

Premiere: 27. April 2014
Weitere Termine: 7.5. / 11.5. / 1.6. / 19.6.2014

>>> Die Meistersinger von Nürnberg am Badischen Staatstheater Karlsruhe
 


Gurnemanz als "Star des Abends"

Mit großem Jubel wurde die Parsifal-Premiere am Tiroler Landestheater am 16.2.2014 aufgenommen.
Die einfühlsame musikalische Leitung von Alexander Rumpf in Kombination mit Johannes Reitmeiers unkonventioneller Inszenierung waren die Basis dafür, dass sich das Sängerensemble großartig entfalten konnte.

Einhellig lobte die Presse Guido Jentjens' souveräne und einfühlsame Interpretation der Partie des Gurnemanz.

   "Guido Jentjens ist ein ausdrucksintensiver, edelstimmiger Gurnemanz, der in seiner Klugkeit und Menschlichkeit die Sympathien erringt."

Tiroler Tageszeitung, 18.2.2014         

   "Guido Jentjens singt den Gurnemanz edel, balsamisch weich und ohne Ermüdungserscheinungen."

Kurier, 18.2.2014         

   "Das Sängerensemble führt eindeutig Guido Jentjens, der schon in Bayreuth und Kaiserlautern auftrat, an. Sein Gurnemanz ist feinsinnig, warm und weich."

Der neue Merker online, 17.2.2014         

   "Guido Jentjens als 'Gurnemanz' war der Star des Abends. Sängerisch und schauspielerisch agierte er in Perfektion und unglaublich flexibel in allen Lagen.

BezirksBlätter, 17.2.2014         

Weitere Vorstellungen: 2.3. / 9.3. / 23.3. / 6.4. / 13.4. / 20.4. / 3.5.2014

>>> Parsifal am Landestheater Innsbruck
 


GURNEMANZ IST SEIT JEHER EINE TRAUMROLLE FÜR MICH
Interview mit Guido Jentjens im Online Merker

Zu seinem Debüt am Landestheater Innsbruck als Gurnemanz in Richard Wagners
Bühnenweihfestspiel Parsifal ist im Online Merker ein ausführliches Interview mit
Guido Jentjens
erschienen.
Der Künstler spricht darin über seine Sicht der Partie, die Arbeitsbedingungen im heutigen
Ensemblebetrieb und den Sängerberuf im allgemeinen.

>>> zum Interview
 


Gurnemanz am Landestheater Innsbruck

Am 16. Februar 2014 wird Guido Jentjens als Gurnemanz in Richard Wagners Parsifal erstmals
am Tiroler Landestheater Innsbruck zu hören sein.

Die musikalische Leitung von Wagners Bühnenweihfestspiel hat Chefdirigent Alexander Rumpf,
für die Regie der Produktion, die in Zusammenarbeit mit dem Pfalztheater Kaiserslautern erfolgt,
zeichnet Johannes Reitmeier verantwortlich.

Guido Jentjens hatte die Partie des Gurnemanz in dieser Inszenierung bereits in Kaiserslautern
mit großem Erfolg gesungen.

Premiere: 16. Februar 2014
Weitere Termine: 23.2. / 2.3. / 9.3. / 23.3. / 6.4. / 13.4. / 20.4. / 3.5.2014

>>> Parsifal am Landestheater Innsbruck
 


Debüt am Opernhaus Zürich als Veit Pogner

Als Goldschmied und Meister Veit Pogner gibt Guido Jentjens am 10. November 2013 sein Debüt
am Opernhaus Zürich.

Die Wiederaufnahme von Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg in einer Inszenierung von Harry Kupfer und unter der musikalischen Leitung von Sebastian Weigle steht bis 24. November 2013
dreimal auf dem Züricher Spielplan.

Termine: 10. / 16. / 24. November 2013

>>> Die Meistersinger von Nürnberg am Opernhaus Zürich
 


Debüt bei den Salzburger Festspielen

Am 2. August 2013 gibt Guido Jentjens sein Debüt bei den Salzburger Festspielen.

In der Neuinszenierung der Meistersinger von Nürnberg wird er unter der musikalischen Leitung
von Daniele Gatti und in der Regie von Stefan Herheim, einem der namhaften Vertreter des Opern-Regietheaters, den Meister Konrad Nachtigall singen.
Dessen ebenso zutreffender wie in der Meisterrunde prominent platzierter Kommentar "Merkwürd'ger Fall!" wird jedesmal aufs Neue einen kleinen Höhepunkt des Salzburger Singschul'-Geschehens darstellen.

Premiere: Freitag, 2. August 2013
Folgevorstellungen: 9. / 12. / 20. / 24. / 27. August 2013

>>> Die Meistersinger von Nürnberg bei den Salzburger Festspielen
 


DER SACHS IST ETWAS GANZ BESONDERES
Interview mit Guido Jentjens im "Opernfreund"

Anlässlich seiner Auftritte als Hans Sachs am Staatstheater Nürnberg erschien in dem Magazin
Der Opernfreund unter dem Titel Der Sachs ist etwas ganz Besonderes ein ausführliches Interview mit Guido Jentjens über seine Sicht dieser ganz besonderen Partie, über Regie, über Gesang im allgemeinen und Wagnergesang im Speziellen, seine Beziehung zu Bayreuth, seine musikalische Zukunft und anderes mehr.

>>> zum Interview
 


Interview mit Guido Jentjens in den Nürnberger Nachrichten

Im Rahmen einer Reihe "Bekannte Wagnersänger" ist am 2. Juni 2013 unter dem Titel Wagner muss man gut dosieren ein Interview mit Guido Jentjens in den Nürnberger Nachrichten erschienen.

>>> zum Interview
 


Guido Jentjens im Kino

Für Dreharbeiten zu einem Kinofilm über Cosima Wagner wird Guido Jentjens Anfang Juni auf der Bühne des Münchner Prinzregententheaters stehen.

An der Seite von Iris Berben (Cosima Wagner), Lars Eidinger (Siegfried Wagner) und Heino Ferch
(H. St. Chamberlain) wird Guido Jentjens in Probenausschnitten zum 3. Akt Parsifal als Gurnemanz
zu hören sein.

Die Produktion unter dem Titel Der Wagnerclan, produziert von Oliver Berben, Regie Christiane Balthasar, basiert auf dem viel gelobten Buch Herrin des Hügels von Oliver Wilmes.
 


Guido Jentjens verabschiedet sich mit Hans Sachs

Am Donnerstag, 30.5.2013 wird Guido Jentjens zum letzten Mal als festes Ensemblemitglied auf der Bühne Staatstheaters Nürnberg zu hören sein.

Als "Schuster und Poet" Hans Sachs in Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg verabschiedet er sich nach acht Jahren am Staatstheater Nürnberg und wird ab der kommenden Spielzeit freischaffend tätig sein.

>>> Die Meistersinger von Nürnberg am Staatstheater Nürnberg
 


Gefeierte Premiere von Tristan und Isolde am Landestheater Detmold

Bei der Premiere von Richard Wagners Tristan und Isolde am Landestheater Detmold wurde Guido Jentjens als König Marke vom Publikum mit großem Jubel bedacht.

Unter der musikalischen Leitung von Erich Waechter gestaltet er einen ebenso markant-zupackenden wie überzeugend erschütterten König Marke, mit dem er sich einmal mehr auch an den großen Häusern für diese Partie empfiehlt.

Weitere Termine: 2.6.2013 sowie Spielzeit 2013/14

>>> Tristan und Isolde am Landestheater Detmold